Unsere Gemeinde soll ein sicherer Ort sein.

Wir als Freie evangelische Gemeinde Wilnsdorf wollen Kindern und Jugendlichen ein gesundes Selbstbewusstsein vermitteln, ihre Identität stärken und sie dazu befähigen, eine gesunde Beziehung zu Gott, zu ihren Mitmenschen und zu sich selbst zu entwickeln. Dazu brauchen sie einen Ort, an dem sie sich sicher fühlen und der von vertrauensvollen Beziehungen geprägt ist. Zugleich ist unsere Gemeinde ein Ort, wo Kinder und Jugendliche ihre individuellen Bedürfnisse nach Distanz und ihre persönlichen Grenzen kommunizieren sollen und diese selbstverständlich respektiert werden.
Dieses Schutzkonzept dient dazu, Kindern und Jugendlichen diesen Rahmen zu bieten und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in diesem Bereich zu sensibilisieren. Als Gemeinde streben wir einen ehrlichen Umgang miteinander und eine Kultur der ehrlichen Reflexion an, in der auch Sexualität kein Tabu-Thema ist. Nur so schaffen wir es, unsere Kinder und Jugendlichen sowie deren Mitarbeiter zu schützen.
Angesichts vermehrter Berichte über Gewalt und Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft, schafft der Bund FeG mit der Initiative „Schützen und Begleiten“ ein Bewusstsein für diese Problematik innerhalb unserer Gemeinden und bringt das relevante Thema offensiv und fortlaufend zur Sprache.
In Anlehnung an diese Initiative und dem in diesem Zusammenhang erstellten Begleitheft „SCHÜTZEN UND BEGLEITEN, 5. Auflage, überarbeitet im April 2020“ wurde dieses Schutzkonzept im April 2024 erstellt. Es wird fortan regelmäßig angepasst und fortgeschrieben.

Ansprechpartner und Kontakt

VERTRAUENSPERSON Claudia Schwarz
Die Gemeinde benennt eine Vertrauensperson, die in der Gemeinde bekannt ist und an die sich Kinder, Jugendliche, Mitarbeiter, Eltern und alle Besucher unserer Veranstaltungen wenden können. Sie fungiert als Ansprechperson für Betroffene von sexueller Gewalt, aber auch für Personen, die Auffälligkeiten beobachten oder denen sich Betroffene offenbart haben. Diese Aufgaben übernimmt zurzeit Claudia Schwarz.

 

SCHUTZBEAUFTRAGTE PERSON Ralf Edelmann
Die schutzbeauftragte Person der Gemeinde ist für die Umsetzung und Aktualisierung des Schutzkonzeptes und die dazugehörige Verwaltung zuständig. Sie ist Teil der Gemeindeleitung sowie Ansprechpartner der Vertrauensperson. Diese Aufgabe übernimmt zurzeit Ralf Edelmann, Gemeindeleitungsmitglied.

Beide sind auch Ansprechpartner für das Aushändigen der benötigten Formulare wie den Antrag  für das erweiterte Führungszeugnis, Verhaltenskodex, Selbstverpflichtung etc.. Sprecht sie gerne an.

 

Nachricht an Claudia Schwarz (wird vertrauensvoll behandelt)

14 + 13 =

Nachricht an Ralf Edelmann

11 + 11 =